Feedburner – und wieder ein bisschen aufgeräumt!

Nach einem Tweet von Luca Hammer habe ich mich daran erinnert, dass ich mit mir selbst irgendwann mal ausgemacht habe, dass das Posten der Delicious-Saves und der Tweets nur ein vorrübergehendes Experiment sein sollte. Eigentlich, wurde mir plötzlich und sicher nur zufällig wegen der Spanisch-Prüfung heute nachmittag bewusst, wollte ich ja Feedburner aufsetzen, damit man den Blog, neue Flickr-Fotos und Delicious-Links bequem und gemeinsam in den Reader der Wahl schmeißen kann.

Ich habe zwar keine Ahnung ob das hier überhaupt jemand macht oder vor hat zu machen, aber jedenfalls gibt es jetzt:

  • auf der rechten Seite das Icon mit dem Link zum Feedburner.
  • die Delicious-Links nicht mehr als Blog-Posts sondern im Feed
  • das Twitter-Badge in der Sidebar (wer weiß, wie lange noch)

Dachte mir, dass das für Kanada einfach die bequemste und beste Lösung ist.

(Edit: Das mit dem „aufgeräumt“ stimmt natürlich nicht wirklich. Es ist chaotisch hier und das ist gut so …)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.